headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

TIERGARTEN SCHÖNBRUNN
GREEN CARE LOGO
Tiergestützte Intervention am Bauerhof

­Neues aus der Kleintierhaltung (Haustierhaltung)

Die üblicherweise ruhige Ferienzeit war heuer aufgrund der in vollem Ausmaß begonnenen Umbaumaßnahmen im Schulgebäude geprägt von Tiersiedlungs-Arbeiten und der Suche nach Ersatzquartieren. So sind nun nach den Krallenäffchen, Leguanen, Köhlerschildkröten und Graupapageien auch die Kois und Goldfische umgezogen, die Korallenfingerfrösche wurden verlegt und das Westafrika-Aquarium wurde vorübergehend aufgelassen. Wenn man aber plant, kommen neue Ideen und so ist es nicht verwunderlich, dass auch im heurigen Schuljahr viele kleine und größere Veränderungen und Verbesserungs-Projekte in der Lehrwerkstätte der HT in Angriff genommen werden und zum Teil schon wurden. Beispiele dafür sind der Futtermittel-Container mit Schwerlastregalen, die Erweiterung der TGI-Wiese oder der Bau einer neuen Futtermittelküche mit erweiterter Arbeitsfläche und Kühlung. Bei all dem ist ein weiteres Mal die Mithilfe und Zusammenarbeit von Betrieb, Hauspersonal, Lehrkräften und Schülern Voraussetzung und ermöglicht unsere Weiterentwicklung. Vielen Dank dafür und wir werden natürlich weiter berichten!

Auch für unsere HT-Schüler hat das heurige Schuljahr den Umbaumaßnahmen geschuldet etwas anders begonnen, als gewohnt: gleich am ersten Schultag wanderten die 35 neuen 1HTler mit ihrer KV Lisa Kagerer und die 32 2HTler mit KV Verena Kucera in die Landesberufsschule (LBS) Hollabrunn und bezogen ihre Ersatzklassen. Seither findet der Theorieunterricht in der LBS statt, für das Mittagessen und den Praxisunterricht kommen die HT-Klassen zurück in die LFS. Nach einer kurzen Orientierungs- und Gewöhnungsphase ist nun der Alltag eingezogen. Der 1. Jahrgang Haustierhaltung hat bereits die Einschulungsphase mit Arbeitssicherheits-Training, Hygieneschulung und Pflanzensammelrundgang im Praxis-Unterricht hinter sich und befindet sich mitten in der tierbezogenen Fachausbildung.

Der 2. Jahrgang kann auch heuer wieder im Rahmen des Veterinärkunde-Unterrichts ein einwöchiges Mini-Praktikum in der AniCura-Tierklinik Hollabrunn absolvieren und so, noch vor der langen Praxis im 3. Schuljahr, in die Welt der Tierkliniken hineinschnuppern. Der Andrang ist in der heurigen 2 HT enorm und die Motivation der Schüler wirklich vorbildlich. Heuer neu ist die Möglichkeit, auch im niedergelassenen tierärztlichen Bereich zu schnuppern. Hierfür konnten wir dankenswerter Weise Frau Dr. Bauer von der Tierarztpraxis Guntersdorf gewinnen. Sie ist seit vielen Jahren eine verlässliche Praxisplatz-Geberin und gibt nun auch im Rahmen des Unterrichts ihre Erfahrung und ihr Know-how an unsere Schüler und Schülerinnen weiter. Auch unser neuer Amtstierarzt Dr. Johannes Klinger gibt bei seinen Besuchen, z.B. bei Blutabnahmen, sein Wissen an den Nachwuchs weiter, so können die Schüler und Schülerinnen im veterinärkundlichen Bereich vielfältigste Eindrücke aus der Praxis sammeln.

Zu Schulbeginn haben wir auf Ersuchen der VS Retz als Nachfolge des Projekts "Magisterra", das im SJ 2016/17 gemeinsam mit dem Jugendreferat des ÖVVÖ und der VS Retz durchgeführt wurde, zwei Nachzucht-Tiere aus unserem Leopardgecko-Bestand (Eublepharis macularius) vorübergehend in dem dort bestehenden Terrarium untergebracht. Die Beschäftigung mit den Tieren soll das Verantwortungsbewusstsein der Kinder schulen, sowie Interesse und Zugang zur Natur fördern. Die LFS Hollabrunn steht natürlich den Lehrerinnen der VS Retz auch weiterhin fachlich jederzeit zur Seite, es werden zweiwöchentlich Futtertiere geliefert, im Rahmen des Praxisunterrichts werden unsere Schüler und Schülerinnen auch in die VS Retz fahren und das Terrarium mitbetreuen. Florian Hanousek ist hier dankenswerter Weise unsere direkte Verbindung nach Retz, da dessen Tochter die betreffende Volksschulklasse besucht.

Neuigkeiten gibt es auch in unserem TGI Bereich: Nachdem unser TGI Pony "Schnitte" ja leider im Sommer verstorben ist und unser Pony Krümel, der zur Aufzucht bei uns war jetzt alt genug ist, um in Ausbildung zu gehen, ist unser Ponybestand etwas geschrumpft. Deswegen haben wir heute einen Neuzugang zu begrüßen: Luna, eine zehnjährige Mini-Shetlandpony-Stute, von der wir hoffen, dass sie sich gut einlebt und auch ein tolles TGI Pony wird. Derzeit ist sie auf Probe bei uns, wenn alles gut klappt, was wir hoffen, darf sie für immer bleiben. Willkommen, kleine Luna! 

Wir starten also gewohnt motiviert in das neue Schuljahr und wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg und Freude am Lernen!

Amtstierarzt Dr. Klinger und Mag. Ralph Huemer mit Schülern bei der Blutabnahme im Rinderstall. (Foto: Verena Kucera)

 

Unterricht in NTH (DI Karin Zenger) und VIVA (Mag. Verena Kucera): Gift- und Futterpflanzen erkennen. (Foto: Verena Kucera)

 

DI Florian Hanousek bei der Übergabe unserer 2 Leopardgeckos an die Schüler und Schülerinnen der 3B und ihre Klassenlehrerin Barbara Mandlburger aus der Volksschule Retz.

TGI Pony Muffin lernt den Neuzugang Luna auf unserer Wide kennen. (Foto: Karin Zenger)