LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
TIERGARTEN SCHÖNBRUNN
Tiergestützte Intervention am Bauerhof

LFS SchülerInnen eröffnen Juniorfirma mit Wirtschaftsexperten

Drei neue Junior-Produktkreationen in Hollabrunn erhältlich

(Hollabrunn, 11.12.2017) Mit drei neuen und kreativen Produkten präsentieren sich die SchülerInnen der LFS Hollabrunn in der Öffentlichkeit. Die Juniorfirma der Landwirtschaftsklasse nennt sich „BeeHappy“ und vermarktet einen Honigwein in verschiedenen Geschmacksrichtungen.  

Mit Wildblüten und -kräutern versehene gesunde Müslis bieten die Schüler der 3. Klasse Betriebs- und Haushaltsmanagement an.

Die SchülerInnen der Haustierhaltungsklasse bieten unter dem Firmennamen „CupBird“ Vogelfutter in verschiedenen upcycelten oder selbst gestalteten Tassendesigns an.

Die selbsterzeugten Produkte werden bei Schulveranstaltungen, Messen, Märkten wie Hollabrunner Wochenmarkt, auf Weihnachtsmärkten und in der Schule selbst verkauft. Die Landjugend empfängt alle Damen beim Bezirksbauernmall mit „aphrodisierendem Blütenmüsli“ aus der Hauswirtschaftsklasse.

 „Auch im Vorjahr konnten unsere Schüler wieder beweisen, dass sie ganz vorne bei allen österreichischen Juniorfirmen von mittleren und höheren Schulen dabei sind. Im Vorjahr hat es eine Juniorfirma mit ihrem Kinderbuch über Hundehaltung sogar bis zum europäischen Wettbewerb, zur Erfindermesse 2017 in Nürnberg, geschafft.“, freut sich der Direktor der LFS Hollabrunn Ing. Rudolf Reisenberger. „Ebenso erfreut sind wir über die grandiose Unterstützung seitens der Wirtschaft. Mit Frau Sandra Buchinger vom gleichnamigen Gasthaus Buchinger, Chef von DeinDepot und Landwirt Christoph Brandtner, Geschäftsführer Holger Luer vom Megazoo Superstore Austria Handels GmbH und Raiffeisenbankdirektor Mag. Walter Pamperl erhalten unsere Schüler auch heuer wieder wertvolle Tipps direkt aus der Wirtschaft.“

 

Was ist eine Junior Company

„JUNIOR Company – SchülerInnen gründen Unternehmen“ ist ein Projekt, das sämtliche Forderungen der Wirtschaft an die Schule fördert. Die Schüler lernen aus eigener Erfahrung und mit Sicherheitsnetz, wie man eine Firma gründet, das passende, unverwechselbare Produkt für einen definierten Markt mit festgelegten Qualitätsstandards produziert und vermarktet.

Die Schüler und Schülerinnen werden dabei mit allen Herausforderungen und Hürden konfrontiert, die bei einer Firmengründung auftreten können. Sie müssen ein absatzfähiges Produkt kreieren und verkaufen, ein Konto bei einer Bank ihres Vertrauens eröffnen, Anteilsscheine zur Kapitalbeschaffung verkaufen, bilanzieren, Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abliefern, und vieles mehr. Die Lehrer stehen dabei nicht als Lehrpersonen, sondern als Coachs zur Verfügung und beraten, sodass das Projekt in großen Schritten erfolgreich vorangehen kann.

Für Fragen steht zur Verfügung:

DI Martina Mayerhofer: 0664/1518847

Foto v.l.n.r. Friedrich Schechtner, Lana Weinberger, DI Gerald Patschka, Niklas Bauer, Johannes Kopp, Gottfried Wasner, Dir. Rudolf Reisenberger, Mag. Walter Pamperl, Sandra Buchinger, Celina Zimmerl, Ing. Christoph Brandtner, Michelle Malli, DI Martina Mayerhofer, Tobias Geiler, Joachim Biesenbender.